GTA 5 - Wie man sich in Fantasiewelten verstecken kann

Graffiti - Evolution
Bildquelle: Wikimedia Commons

Seit ein paar Wochen höre ich an meiner Schule ständig Kinder über Grand Theft Auto 5 sprechen, was heißt Kinder, Jungens, denn Mädchen scheinen davon weniger beeindruckt zu sein. Was fasziniert viele Kids im Pubertätsalter so sehr an diesem Spiel? Was macht es so interessant eine virtuelle Verbrecherkarriere einzuschlagen, stundenlang mit allen möglichen Tötungsmaschinen herumzuballern, sich gegenseitg anzufahren oder gar zu foltern? Ich verstehe es nicht ganz. Auch bin ich mir nicht sicher, ob vielen Eltern überhaupt klar ist, was sie ihren minderjährigen Kindern antun, wenn sie ihnen derartige Spiele besorgen. Auch wenn GTA 5 angeblich gespickt sei mit Gesellschaftskritik und Persiflagen glaube ich nicht, dass 12-Jährige diese hintergründigen Botschaften verstehen werden.

Doch Gewalt, Gemeinheiten und Glitzerwelten werden sie sicher faszinieren. PEGI 18 steht am Beginn jedes Rockstar-Videos - und ich muss mein Geburtsdatum eintippen, wenn ich zur Vorstellung von GTA 5 bei den Rockstar-Games gelangen will. Da bin ich aber gespannt ob Verkäufer in diversen Gaming-Shops auch auf PEGI 18 verweisen und das gewünschte Produkt wieder ins Regal zurückstellen.

"...Shawn Fonteno, die Stimme von Franklin Clinton, nimmt die Eltern in die Pflicht. „Das Spiel ist ausschließlich für Erwachsene und definitiv nichts für Kinder. Wenn es die Kinder spielen sollten, dann liegt die Verantwortung ganz klar bei den Erwachsenen. ..." (Quelle: www.focus.de)

Mir fehlt jedenfalls der Glaube, dass viele Eltern diese Hinweise beachten werden. Der Papa spielt es ja auch - das wird er nicht heimlich tun ab 23 Uhr, wenn die Kids schon im Bett liegen. Und wenn es der Papa nicht spielt, dann vielleicht der große Bruder oder der Onkel nebenan. Lasse ich in meinem Englisch-Unterricht Aussagen über Freizeitaktivitäten machen, dann sind 3/4 der Sätze folgenden Inhalts: "Last weekend I played computer games. I would like to have a new Playstation and Wii. ......" "Schöne neue Welt" kann man da nur sagen.

"Grand Theft Auto V, kurz GTA V, ist ein Videospiel vom schottischen Entwickler Rockstar North und Rockstar Games für die PlayStation 3 und Xbox 360. Die weltweite Veröffentlichung war am 17. September 2013. Es ist der insgesamt 15. Titel der Videospielserie Grand Theft Auto (GTA). GTA V spielt in der fiktiven Stadt Los Santos, die Los Angeles nachempfunden ist. Los Santos liegt im fiktiven Bundesstaat San Andreas, der Südkalifornien und den umliegenden Bundesstaaten ähnelt und zuvor schon Schauplatz des ersten Grand-Theft-Auto-Spiels und Grand Theft Auto: San Andreas war. Erstmals in der Seriengeschichte steuert der Spieler drei unterschiedliche Protagonisten.

GTA V erzielte bereits innerhalb von nur drei Tagen einen Umsatz von mehr als einer Milliarde US-Dollar und überholte damit Call of Duty: Black Ops 2, was in dieser Zeit nur etwa die Hälfte einbrachte. In Deutschland konnten bisher etwa eine Million Exemplare abgesetzt werden. Weltweit sollen über 15 Millionen Exemplare von GTA V innerhalb der ersten drei Tage verkauft worden sein. Etwa zwei Wochen nach Verkaufsstart veröffentlichte Rockstar Games den Online-Modus, mit dem durch ein kleines Update bis zu 16 Spieler gegeneinander spielen können...

... Bereits am ersten Tag der Veröffentlichung machte das Spiel einen Umsatz von 800 Millionen US-Dollar (591,2 Millionen Euro; 727,8 Millionen Schweizer Franken) und stellte damit einen neuen Verkaufsrekord auf. Bisheriger Rekordhalter war Call of Duty: Black Ops 2 (2012) mit 500 Millionen Dollar in den ersten 24 Stunden. Nach drei Verkaufstagen hat das Spiel bereits über eine Milliarde Dollar Umsatz gemacht, was keinem anderen Videospiel oder Film zuvor gelungen war (Call of Duty: Black Ops 2 schaffte dies erst nach 15 Tagen)." (Quelle: Wikipedia)

"The game gives you the freedom to drive like a madman, mow down pedestrians, and engage in various other activities most people would never dream of doing in real life. Like play golf. And it’s all good, reckless fun. ..." (Quelle: www.forbes.com)
 

Weiterführende Links (Bitte mit STRG+SHIFT+Mausklick öffnen):

Bildquelle: 
Wikimedia Commons

Suchen