Google Timelapse

Globus
Bildquelle: Quelle: Franz Riegler (http://bilder.tibs.at/node/34645) Lizenz: CC BY-NC-SA 3.0 AT

 

Google zeigt in seinem neuen Dienst Google Timelapse Satellitenbilder von (derzeit) 33 Orten der Welt, die einen Rückblick bis in das Jahr 1984 ermöglichen. Durch Zeitraffer-Animationen kann man nachverfolgen, wie sich die Aufnahmen Jahr für Jahr verändert haben, Städte gewachsen sind, Gletscher geschrumpft und Rohstoff-Förderquellen sich ausgedehnt haben. 

Google beschreibt in einem Blog, dass für Google Timelapse fünf Millionen Fotos der Satelliten Landsat 8 (NASA) und Sentinel-2 (ESA) durchsucht wurden und diese Bilder mit Hilfe des Carnegie Mellon University CREATE Lab in zoom- und schwenkbare Zeitraffer-Aufnahmen gegossen wurden. Zu finden sind sie auf earthengine.google.com/timelapse, sie können auch als YouTube-Videos aufgerufen werden.
 
Verwendete Quelle:
 
Weblinks:
Bildquelle: 
Quelle: Franz Riegler (http://bilder.tibs.at/node/34645) Lizenz: CC BY-NC-SA 3.0 AT

Suchen