Flower Power

Batik T-Shirt Hippie-Style (Wikipedia)
Bildquelle: Wikimedia Commons / http://commons.wikimedia.org/wiki/File:TieDyeShirtMpegMan.jpg; Original uploader was MpegMan at en.wikipedia

"Eigentlich war die Mode der Hippies, der sogenannten Love-and-Peace-Generation, gar kein direkter Modestil, sondern viel eher eine Lebensauffassung, die sich eben auch in der Kleidung niederschlug.

Die Hippiebewegung entstand in den sechziger Jahren als eine Jugendbewegung, die sich gegen die Ideale der Mittelschicht auflehnte und einen humanen, friedlichen Lebensstil im Sinn von "Love and Peace" propagierte.
Dies zeigte sich auch in der Musik und der Hippie Mode. Typisch für diese war, dass eigentlich alles erlaubt war, was gefiel, Hauptsache, die Hippiemode war keinem gängigen Modetrend unterworfen und vermittelte das den Hippies so wichtige Gefühl der Freiheit und Unabhängigkeit. Zu den beliebten Kleidungsstücken der Hippiemode gehörten weit geschnittene Kleider mit auffälligen, oft ausgestellten Ärmeln und Rüschen sowie locker fallende Blusen und Hemden, die vielfach auch gebatikt waren.

Die Hosen wurden nach unten hin sehr weit. Diese Schlaghosen der Hippiemode in den 1970er Jahren waren oft aus verschiedenen Stoffen zusammengesetzt, auch Jacken und Taschen gab es im beliebten Patchworkstil. Neben den weit geschnittenen Blusen und Hemden wurden aber auch gerne anliegende T-Shirts getragen, und außer den locker fallenden Kleidern der Hippie Mode gab es auch figurbetonte Minikleider mit weitem Arm und grafischen Mustern. ..." (Quelle:  www.70er-hippiemode.de)

Weiterführende Links:

Bildquelle: 
Wikimedia Commons / http://commons.wikimedia.org/wiki/File:TieDyeShirtMpegMan.jpg; Original uploader was MpegMan at en.wikipedia

Suchen