Fest der Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino am 17.09.2017

Wimpel
Bildquelle: Von Pakeha - Eigenes Werk, CC-BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=61383840

Die Europäische Union ist ein Bündnis europäischer Staaten, das sich nicht als "Vereinigte Staaten von Europa" (vgl. USA) versteht, sondern das die ethnischen und kulturellen, historisch gewachsenen Gegebenheiten der einzelnen Mitgliedsstaaten in der Weise respektieren und gleichbehandeln will, dass z. B. während der Debatten im Europäischen Parlament sämtliche Reden der Abgeordneten simultan in alle Landessprachen der EU-Mitglieder übersetzt werden müssen.
 
Entstanden ist die Union nach den Kriegen im 20. Jahrhundert, nach deren Ende (wie nach vielen anderen kriegerischen Konflikten in Europa davor) ethnische Gruppen durch neue staatliche Grenzziehungen zerrissen wurden.
 
Die Friedensverträge nach dem 1. Weltkrieg trennten Südtirol von Tirol und machten es zur italienischen Provinz Alto Adige. Für die deutsch oder ladinisch sprechende Südtiroler Bevölkerung begann der Prozess einer neuen Identitätsfindung als Tiroler, die südlich des Brennerpasses beheimatet waren.
 
Heute, also 100 Jahre später, können wir Tiroler uns mit unseren Südtiroler Nachbarn noch genauso ausgezeichnet in unseren Tiroler Dialekten unterhalten, wie es (wahrscheinlich) in der Donaumonarchie möglich war, denn die Kultur, aus der wir kommen, ist die gleiche. Als 1998 mit dem Schengener Abkommen die Zollkontrollen am Brenner aufgehoben wurden, war die Freude groß. Mit dem freien Reiseverkehr entwickelte sich auch das Bewusstsein von einem "Gesamttirol", dessen Bewohner wieder einander nähergebracht worden sind.
 
So wie in Tirol / Südtirol und Trentino gibt es innerhalb der Europäischen Union auch viele andere Gebiete, in denen Ethnien mit gleichen oder ähnlichen kulturellen Wurzeln leben und durch die eine nationalstaatliche Grenze verläuft. Um eine grenzüberschreitende Zusammenarbeit in gesellschaftlicher und kultureller Hinsicht zu fördern, will sich die EU daher auch als Europa der Regionen verstehen. Es entstanden die sogenannten Europaregionen. 
Wir leben in der Europaregion / Euregio Tirol-Südtirol-Trentino.
 
Am 17. September 2017 findet wieder das Fest der Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino, diesmal  in Pergine im Valsugana, statt. Damit Tirolerinnen und Tiroler am Fest teilnehmen können, gibt es einen Gratis-Sonderzug von Innsbruck nach Pergine. Der Zug startet um 06:22 Uhr in Innsbruck. Weitere Stationen sind Matrei am Brenner, Steinach am Brenner und Brenner. (Quelle: Stadtblatt Innsbruck vom 8.9.2017)
Um eine Anmeldung für den Zug wird gebeten, diese nimmt das Euregiobüro in Bozen unter der Telefonnummer 0039 0471 402026 oder per Mail unter info@europaregion.info entgegen.
 
Weblinks:

 

Bildquelle: 
Von Pakeha - Eigenes Werk, CC-BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=61383840

Suchen