ETS-Videowettbewerb 2016 "MitSprachen - MitSprechen: Brücken bauen und Türen öffnen"

OESZ Videowettbewerb 2016
Bildquelle: Robert Perhinig; oesz.at; 11.4.2016

"Das Österreichische Sprachen-Kompetenz-Zentrum (ÖSZ) veranstaltet im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Frauen (BMBF) einen Videowettbewerb.

Thema des ETS-Videowettbewerbs 2016 ist "MitSprachen - MitSprechen: Brücken bauen und Türen öffnen".

Der Wettbewerb ist ein Aktionsprogramm zur Sprachenvielfalt anlässlich des „Europäischen Tages der Sprachen“ (ETS). Der ETS wurde vom Europarat initiiert und wird jährlich am 26. September in ganz Europa gefeiert.

EINSENDESCHLUSS: 15. JUNI 2016

Zielgruppe: Amateur-Filmer/innen ab 14 J. Der Sieger/die Siegerin erhält 1.000 Euro.

Kurzinfo zum ETS-Videowettbewerb (PDF)

"Ob alleine oder mit der ganzen Klasse, die Filmer/innen sind dazu aufgerufen, ein Kurzvideo zu drehen, das das Thema „MitSprachen – MitSprechen: Brücken bauen und Türen öffnen“ auf kreative Weise darstellt.

Sprichst du gerne? Wir hören dir zu und geben dir hier deine Bühne! Wie bereichern Sprachen deinen Alltag und helfen dir Grenzen zu überschreiten und neue Ziele zu erreichen bzw. Türen zu öffnen? Bei der Umsetzung zählt nicht so sehr die technische Qualität des Films, viel mehr Gewicht haben Idee, Inhalt und originelle Inszenierung. Die Filme können durchaus unkonventionell sein, zum Nachdenken anregen, zum Lachen oder auch zum Weinen bringen. Aber: in der Kürze liegt die Würze! Daher darf das Video nicht länger als drei Minuten sein. 

Einsendeschluss für die Videos ist der 15. Juni 2016. Sie werden einer mehrköpfigen Jury vorgelegt. Bei einer Verleihungsfeier rund um den Europäischen Tag der Sprachen am 26. September prämieren ÖSZ und BMBF die Siegervideos. Der/die Sieger/in des Wettbewerbs erhält 1.000 Euro. Für die Plätze 2 bis 10 gibt es weitere Geld- und Sachpreise." (Aus dem Begleitfolder)

Das Aufrufvideo und nähere Informationen zum ETS-Videowettbewerb bietet die Website www.oesz.at/ets-videowettbewerb.

Kontakt: Robert Perhinig: +43 (0) 316 82 41 50 bzw. perhinig@oesz.at

(Quelle: Robert, Perhinig, OESZ)

Weiterführende Links (Bitte mit STRG+SHIFT+Mausklick öffnen):

Bildquelle: 
Robert Perhinig; oesz.at; 11.4.2016

Suchen