Erasmus wird 30!

Bildquelle: Logo Erasmus 30 Jahre/ Europäische Kommission

Das EU geförderte und als studentisches Austauschprogramm begonnene Projekt feiert einen runden Geburtstag. Seit 1987 bietet Erasmus, seit 2014 Erasmus+ Einblicke in das Leben zahlreicher europäischer Staaten und hat somit seit dem ersten Jahr den europäischen Gedanken weitergetragen. Dieses Jubiläum ist Grund genug, Erasmus ins Rampenlicht zu rücken, haben doch bereits mehr als fünf Millionen Menschen an diesem Projekt teilgenommen.

Vorläufer waren das Sokrates-Programm (1994-1999) und das Programm Lebenslanges Lernen (2007-2013). Neben dem Leonardo-Programm für grenzüberschreitende berufliche Bildung zählen Comenius (für Kindergarten, Primar- und Sekundarstufe), Erasmus+ für Hochschulen und Grundtvig für allgemeine Erwachsenenbildung zu den vier Hauptprogrammen für lebenslanges Lernen.

Zwischen 2014 und 2016 gab es in Österreich insgesamt 50 343 Mobilitäten, d.h.. Austauschprogramme von Kinder-, Jugend- und Erwachsenenprogrammen. In Tirol flossen seit 2014 Fördermittel von knapp drei Milliarden Euro, österreichweit beträgt die Summe über 90 Milliarden Euro! (Quelle: Tiroler Tageszeitung, 1.7.2017)

Die Vorteile einer Teilnahme liegen auf der Hand:

Neben der Stärkung der eigenen Position am Arbeitsmarkt steht die Stärkung der EU-Bürgerschaft und die Erweiterung des persönlichen Horizonts im Mittelpunkt. Die Erfahrungen im Ausland helfen einen internationalen Blickwinkel einzunehmen. Teilnehmer schätzen das Eintauchen in fremde Kulturen ebenso wie die Verbesserung der Fremdsprache. Wer als junger Mensch den Mut hat den sicheren Heimathafen zu verlassen, wird mit zusätzlichem Selbstvertrauen belohnt.

Die Unterstützung orientiert sich am Zielland und ist eine zweckgebundene Mobilitätshilfe. Sie beträgt zwischen 262 und 368 Euro pro Monat. Außerdem sichert Erasmus den Wegfall der Studiengebühren im Gastland.

Weiterführende Links:

Bildquelle: 
Logo Erasmus 30 Jahre/ Europäische Kommission
AnhangGröße
Erasmus-30years_de.pdf2.44 MB

Suchen