Einklang

Winter
Bildquelle: Quelle: Siegfried Weger (http://bilder.tibs.at/node/22663) Lizenz: CC BY-NC-SA 3.0 AT

Die Tage werden kürzer, die Natur hat sich auf den Winterschlaf vorbereitet und uns Menschen soll die vorweihnachtliche Zeit Besinnlichkeit und Ruhe bringen. Früher, so nehme ich an, war dies leichter zu bewerkstelligen als in unserer hektischen Welt, in der wir allzu oft die ersehnte innere Ruhe und Gelassenheit vermissen. Früher war der Mensch enger mit dem Jahreskreis der Natur verbunden, war während der warmen Zeiten ausgiebig damit beschäftigt, sich um Nahrung und Heizmaterial zu kümmern und durfte dann im Winter die verdienten Ruhezeiten genießen, er musste sogar zur Ruhe kommen, da in der frostigen Zeit weniger Arbeit anstand.

Was aber innere Ruhe und Zufriedenheit heute bedeuten, ist von Mensch zu Mensch verschieden. Gesund und glücklich fühlt sich der Mensch dann, wenn Körper, Geist und Seele im Einklang sind, wenn er Harmonie in sich selber findet und empfindet, dass ihm ein Leben im Einklang mit der Welt und seiner Umwelt möglich ist.
Diesen Zustand, den wir uns alle wünschen, dürfen wir immer wieder erfahren, wenn wir darauf achten, dass wir solche Ereignisse annehmen, die uns zum Klingen bringen und damit Einklang erzeugen. Für den einen ist dies die Ruhe während der Rastpause am Berg nach einer Schitour durch verschneite sonnige Hänge, für den anderen der Besuch eines klassischen Konzerts, (man denke beispielsweise an Vivaldis "Vier Jahreszeiten" - viertes Violinkonzert "Der Winter"). Und für alle Verliebten ist es das Gefühl des Einklangs mit dem geliebten Partner.
 
Wir wünschen Freude beim Lesen der Beiträge zu unserem Schwerpunktthema Einklang und allen unseren Leserinnen und Lesern eine harmonische vorweihnachtliche Zeit.
Bildquelle: 
Quelle: Siegfried Weger (http://bilder.tibs.at/node/22663) Lizenz: CC BY-NC-SA 3.0 AT

Suchen