Ein Stundenplan für das neue Schuljahr

Stundenplan by EducationGroup / bilder.tibs.at
Bildquelle: Stundenplan by EducationGroup / bilder.tibs.at

Das Schuljahr 2017/18 kommt mit großen Schritten näher und somit auch der Stundenplan. Die erste Version ist meist nur in schwarz/weiß und ohne persönlichen Touch. Doch dem kann Abhilfe geschaffen werden – im Netz findet man mehrere Tools um seinen Stundenplan zu gestalten.

www.der-stundenplan.de

Ohne Registrierung und völlig kostenlos können Stundenpläne erstellt und gestaltet werden – die einzige Voraussetzung ist das Programm „Flash Player“. Eine Anleitung in schriftlicher (pdf) und visueller Form erleichtern das Erstellen. Das Endergebnis kann gedruckt, verschickt oder gespeichert werden. Auch wird ein Link generiert, mit welchem man auch nachträglich Veränderungen vornehmen kann. Natürlich können nicht nur Pläne digital erstellt und bearbeitet werden, sondern auch Vorlagen gedruckt und analog ausgefüllt werden.

www.stunden-plan.de

Ähnlich wie oben funktioniert diese Seite. Ebenfalls kostenlos und ohne Anmeldung kann ein Stundenplan erstellt werden. Allerdings ist die Auswahl der Motive relativ klein. Am Ende wird eine pfd-Datei erstellt, welche im Nachhinein nicht mehr verändert werden kann.

www.plandich.de

Nicht nur für die Schule, sondern auch für die Uni etc. kann dieses Tool verwendet werden, denn die Uhrzeit wird in ganzen Stunden angezeigt. Mit der Maus können Timeslots ausgewählt und beschriftet werden. Am Ende kann ein Hintergrundbild gewählt werden und als pdf gespeichert werden.

www.schule-verstehen.de

In drei einfachen Schritten kommt man hier zu seinem individuellen Stundenplan: Hintergrund wählen (es können auch eigene Bilder hochgeladen werden), Schulfächer und Zeiten eintragen (es werden Vorschläge angezeigt) und den Stundenplan als pdf generieren. 

Bildquelle: 
Stundenplan by EducationGroup / bilder.tibs.at

Suchen