Ein Albtraum... der USB-Stick ist weg!

USB_Stick
Bildquelle: bilder.tibs.at; Clemens Staudinger

Der Albtraum eines/r jeden modernen Pädagogen/in, der USB-Stick mit den Schularbeiten der letzten 3 Jahre inklusive aller Lösungen, alle Lehrstoffverteilungen, die Notenlisten und noch dazu die Fotos aus dem letzten Urlaub… alles weg.  Vor dem Verlust der Daten schützt Sie das regelmäßige Rücksichern. Vor der unerlaubten Weitergabe Ihrer persönlichen Files durch einen möglichen unehrlichen Finder schützt Sie mein heutiger Software Tipp!

USB-Sticks sind die am häufigsten verwendeten externen Datenträger. Praktisch, klein und fast an jedem PC einsetzbar. Die Vorteile der Speichersticks haben schon unzählige unter uns überzeugt. Auch unser kostenloses Notenprogramm lässt sich problemlos über einen USB-Stick verwenden.

Mittlerweile ist es aber auch möglich, Programme, wie beispielsweise Browsersoftware wie den Mozilla Firefox oder auch einen Emailclient wie Thunderbird über den beliebten Wechseldatenträger zu verwenden, und natürlich lassen sich dann auch Passwörter, Formulardaten, Favoriten usw. praktisch speichern.

Was so praktisch bzw. praktikabel und bequem in der Verwendung ist, birgt aber auch eine sehr große Gefahr. Wird der Stick mit den wertvollen Daten verloren, so schmerzt nicht nur der Verlust der Dateien sondern es kann auch ziemlich gefährlich werden. Stellen Sie sich nur mal vor was ein unehrlicher Finder mit Ihrem personalisierten Stick alles anstellen kann…

Das kleine Tool USB flash security kann dieser Gefahr vorbeugen. Mit dem Tool können Sie die Daten auf einem beliebigen Wechseldatenträger verschlüsseln bzw. mit einem Passwort schützen. (in der Kaufversion können Sie auch mehr als einen Datenträger verschlüsseln). Nach dem Download müssen Sie das Programm einfach auf Ihrem Windows PC (Windows XP, Vista oder 7) installieren. Dann rufen Sie den zu schützenden leeren Datenträger auf und installieren mittels Software den Schutz auf dem Datenträger. Wählen Sie ein sicheres Passwort!

 

Vorsicht, wenn schon Daten auf dem Stick gespeichert sind -  alle Daten auf dem Datenträger werden beim Schützen (Installieren) des Datenträgers gelöscht.

 

Nach erfolgreicher Installation kann die gewohnte Dateistruktur des Sticks nicht mehr aufgerufen werden. Lediglich das Tool…

Starten Sie es, geben Sie Ihr Passwort ein und der Stick lässt sich wie gewohnt einsetzen.

 

Weiterführende Links:

Bildquelle: 
bilder.tibs.at; Clemens Staudinger

Suchen