Die einen arbeiten, die anderen zerschlagen

Kaputter Fußball (Ferdinand Baumgartner)
Bildquelle: bilder.tibs.at (Ferdinand Baumgartner)

So steht es noch auf der Homepage, bald gibt es die Seiten nicht mehr, denn dann sind wieder einmal ein paar tausend Arbeitsplätze dahin - und der frühere Vorzeigemann der Industrie und Wirtschaft bettelarm, wie er von sich selbst behauptet. "Ein Leistungsträger" weniger, denke ich, obgleich er in der Dokumentation "Let's Make Money" vor wenigen Jahren noch groß geklotzt hat, und jedem/r ein schlechtes Gewissen eingeredet hat, der/die nicht um einen Hungerlohn eine Wochenarbeitszeit von 60 Stunden hatte.

Dann war er irgendwo in irgendeinem Super-Wirtschaftsblatt "Manager des Jahres", und jetzt ist er halt "Pleitier des Jahres". Schön sind die Zeilen im PROFIL zu lesen, eine Zeitschrift, die ich selbst eigentlich als eine der wenigen "bemühten" Magazine seit Jahren abonniert habe. Der Herr Chefredakteur verehrt Herrn Kovats geradezu - bin gespannt, wie sehr er sich von ihm nun abwendet, nach der Phase der Admiration.

Man muss sich bei solchen Summen (die ja im großen Finanzrahmen "kinkerlitzlich" sind) vera... vorkommen. Wir an unserer Schule gehen um jede Laminierfolie betteln, Schulgestühl darf pro Jahr nur klassenweise erneuert werden, Beamer für die ganze Schule (12 Klassen) gibt es in den letzten 4  Jahren 2 Stück, Projektgeld für die Projektwochen gestrichen, 400 Planstunden für Fördern und Projekt innsbruckweit gestrichen, gestrichen, gespart, gestrichen - und dann sollen wir alle gemeinsam dem Kovats seine Risikobereitschaft "heilen" sprich sanieren - aber weil wir solidarisch sind und viele österreichischen Arbeitsplätze "dranhängen" tun wir das vielleicht sogar. Und die rechten Recken tun so als würden sie das alles besser machen und wiederholen fortwährend, dass ihr Name Hase sei und sie von Nichts wüssten. Den "Jörgl" hat es nie gegeben und die Hypo Alpe Adria ist eine bloße Hypothese, eigentlich gab es sie nie, so hypothetisch war sie. Es verwundert mich überhaupt nicht, dass die Herrschaft der Aristokratie in den Revolutionen 1917 ein schnelles Ende gefunden hat, doch es verwundert mich sehr, dass so schnell die Oligarchie ihre Rolle eingenommen hat - ob es bei uns nicht ähnlich von statten geht? Eigentlich ist das alles nur noch peinlich, würden derartige Vorgänge in einer normalen Schule ablaufen, peinlich. Pain ist das englische Wort für Schmerz.

"Die an der Wiener Börse notierte A-TEC Industries AG ist eine internationale Industriegruppe mit Sitz in Wien, die in den Bereichen Minerals & Metals, Werkzeugmaschinenbau sowie Antriebstechnik erfolgreich tätig ist. Die Gruppe beschäftigte per Ende Jänner 2011 rund 5.800 Mitarbeiter in Österreich, Deutschland, Frankreich, Italien, Tschechien, der Slowakei, Großbritannien, Serbien, Polen sowie den USA und Indien." (Quelle: www.atec-industries.com)

"profil.at: Multimillionär Mirko Kovats gibt sich nicht mehr damit zufrieden, einfach reich zu sein. Als Vorstandsmitglied der Industriellenvereinigung strebt er jetzt gesellschaftliches Ansehen und öffentlichen Einfluss an...." (Quelle: www.profil.at)

Weiterführende Links (Bitte mit STRG+SHIFT+Mausklick öffnen):

Bildquelle: 
bilder.tibs.at (Ferdinand Baumgartner)

Suchen