Das Ei

Hühnerei
Bildquelle: bilder.tibs.at/Gabriele Magerl

"Das Ei ist eine geniale Erfindung der Natur. Ein abgeschlossenes System, in dem sich ein neues Lebewesen entwickelt, ein Schutzraum inklusive Proviantdepot. Und so perfekt geplant, dass der Vorrat genau so lange reicht, bis das neue Leben reif ist zu schlüpfen. Aber warum hat diese geniale Erfindung genau diese Form?

Am Anfang war das Ei

Am Anfang war das Wort? Nicht für die Kelten, die Ägypter, Chinesen, Inder oder die alten Griechen. Ihre Schöpfungsgeschichte beginnt mit einem Ei. Dem Weltenei, aus dem Himmel und Erde schlüpfen. In den alten Kulturen war das Ei ein wichtiges Symbol. Es stand für den Ursprung des Lebens, für Wiedergeburt und für Erneuerung, sagt Professor Lothar Eckardt, Architekt an der Hafencity Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung in Hamburg. Viele Gegenstände wurden deshalb mit Ei-Symbolen verziert und sogar Bauwerke in Ei-Form geschaffen. Ein Beispiel dafür ist das Hügelgrab Newgrange in Irland, das etwa 3200 Jahre v. Chr. errichtet wurde. Die beeindruckende Stätte, die heute zum Weltkulturerbe gehört, gleicht aus der Luft einem riesigen Ei. ..." (Quelle: www.daserste.de)
 

Weiterführende Links (Bitte mit STRG + SHIFT + Mausklick öffnen):

Bildquelle: 
bilder.tibs.at/Gabriele Magerl

Suchen