Celestia - das Universum erkunden, entdecken und erforschen

Logo von Celestia - Abbild von 3 Planeten und der Schriftzug Celestia
Bildquelle: Celestia_splash / commons.wikimedia.org/wiki/File:Celestia_splash.png / Celestia Development Team / GNU General Public License

Der Weltraum übt auf viele eine Faszination aus. Unendliche Weiten, helle Sterne, schöne Sternbilder, da ist für viele etwas dabei. Leider kann man das alles in der Regel nicht direkt erleben. Aber wer einen kleinen Einblick in die Wunder des Weltraums erhalten möchte, der könnte sich einmal Celestia anschauen.

 

Was ist Celestia?

Celestia ist ein 3D-Astronomieprogramm, das Open Source ist und somit jedem_r uneingeschränkt zur Verfügung steht. Im Wesentlichen kann man sich mittels Celestia im dreidimensionalen Universum frei bewegen und die diversen Objekte anfliegen, drehen und von verschiedenen Positionen aus beobachten und erforschen.

Wie komme ich zu Celestia?

Celestia ist kostenlos und kann hier direkt auf der Website des Anbieters heruntergeladen werden. Dabei stehen Versionen für Windows, Linux und MacOS zur Verfügung. Bei all diesen Versionen handelt es sich um Programme, die noch installiert werden müssen. Wer eine Version bevorzugt, die nicht zu installieren ist, findet hier eine portable Version zum freien Download.

Was kann Celestia?

Celestia bietet unter anderem:

  • eine vereinfachte Navigation zu einer Auswahl von interessanten Zielen im Universum, also auch außerhalb der Milchstrasse mit einer kurzen Beschreibung
  • einen eigenen Rechner zur Berechnung von Sonnen- und Mondfinsternissen für einige (Zwerg)planeten unseres Sonnensystems (Erde, Jupiter, Saturn, Uranus, Neptun, Pluto)
  • freie Einstellung der Zeit, womit man auch vergangene und zukünftige Sternkonstellationen betrachten und erforschen kann
  • Anzeige von Konstellationen und Umlaufbahnen
  • Ein- und Ausblenden von Objekten und Besonderheiten (Städten, Seen, Tälern, Landungspunkten, Bergen)
  • Angabe diverser Daten, wie etwa Radius, Entfernung, Tageslänge, Durchschnittstemperatur bei Planeten oder Leuchtkraft im Vergleich mit der Sonne, Klasse, Oberflächentemperatur, Radius und Zeit für eine Umdrehung bei Sternen

Zu Celestia gibt es noch zahlreiche Erweiterungen in Form von Add-Ons, die von einer sehr aktiven Community zur Verfügung gestellt werden. Eine große Anzahl dieser Add-Ons kann man hier auf der Website von Motherlode finden. Durch Verwendung dieser Add-Ons kann man zum Beispiel detailliertere Texturen für die einzelnen Planeten erhalten, auf umfangreichere Datenbanken zurückgreifen oder sich etwa Flugbahnen einzelner Satelliten anzeigen lassen, um nur ein paar wenige Beispiele zu nennen.

Fazit

Wer sich immer schon einmal frei durch den Weltraum bewegen wollte, wird bei Celestia fündig. Man kann die einzelnen Objekte von allen Seiten betrachten, von einem Objekt zum nächsten fliegen und die großen Abstände, die dabei zu überwinden sind, wahrnehmen, sowie viele Informationen über die einzelnen Objekte sammeln. Daneben kann man sich noch die nächsten Mond- oder Sonnenfinsternisse berechnen lassen oder aber auch vergangene Sternkonstellationen nachstellen. Das Ganze auch noch als Freeware, bei Bedarf portabel und mit zahlreichen Erweiterungen - was will man mehr. Natürlich kann Celestia nicht die Realität ersetzen, aber auf eine direkte Reise zu fernen Galaxien wird man wohl noch eine Weile warten müssen.

 

Links:

 
Bildquelle: 
Celestia_splash / commons.wikimedia.org/wiki/File:Celestia_splash.png / Celestia Development Team / GNU General Public License

Suchen