Browser-Alarm: Microsoft veröffentlicht den IE 9, Firefox kommt mit Version 4

Bildquelle: bilder.tibs.at/

Zufall oder nicht - sowohl Microsoft als auch Mozilla veröffentlichen mit dem Internet Explorer 9 bzw. dem Firefox 4.0 praktisch zeitgleich ihre neuen Browser-Modelle. Der IE 9 ist seit Dienstag auf der Microsoft-Seite zum Download bereit, der Firefox 4.0 soll ab 22. März zur Verfügung stehen. Selbstverständlich winksind beide Browser die neuesten, bequemsten und vor allem sichersten Produkte. Immerhin sind einige Features schon klar. Diese werden hier in Kürze erklärt.

Der Internet Explorer 9 hat zunächst die Besonderheit, dass er unter Windows XP nicht lauffähig ist. Damit zeigt sich ganz klar die Firmenpolitik von Microsoft, nur noch den letzten Betriebssystemen Vista und 7 zuzuarbeiten.

Des weiteren ist der IE 9 neben einer größeren Schnelligkeit vor allem im Sicherheitsbereich optimiert worden. Die neuen Sicherheitsfeatures richten sich z.B. gegen Tracking-Mechanismen, die ausspionieren, was und wie der jeweilige User im Internet surft. Der IE9 ´bekämpft diese Trackings mit einer Blockade der sogenannten Tracking-Cookies. In der Funktion "Tracking Protection" sind diese und weitere Maßnahmenzusammengefasst.

Auch das Risiko durch ActiveX-Elemente will Microsoft eindämmen. Der IE9 setzt auf automatische Blockade von ActiveX-Elementen. Der IE9 weist die User explizit auf Vorhandensein von ActiveX-Elementen hin, die dann bewusst freigeschaltet werden müssen. Ähnlichlassen sich auch sämtliche Plug-ins steuern  (Silverlight, QuickTime usw.). Die User aktivieren diese bei Bedarf für eine Website einfach per Mausklick.

Der Firefox 4 verfügt ebenfalls über einen Tracking-Schutz, der Webseiten quasi mitteilt, dass "keine Verfolgung" gewünscht werde. Am auffälligsten ist freilich die komplett überarbeitete Benutzeroberfläche, die schon vom Lay-out moderner wirkt und sich besser den jeweiligen Betriebssystemen anpasst. Überhaupt: Firefox 4 ist auch unter Windows XP lauffähig. Weitere gravierende Neuerungen zumindest zur bisherigen Release Candidate-Version sind unter unten stehendem Link nachzulesen. Da Mozilla schon für Sommer dieses Jahres die Version 5.0 ankündigt, dürfte der Veröffentlichungstermin vom 22.März halten.

Beide Browser scheinen tatsächlich gravierende Fortschritte speziell in puncto Sicherheit gemacht haben, für welches Produkt man sich letztlich entscheidet dürfte dann wahrscheinliche weniger produktspezifisch sein, als an persönlichen Vorlieben liegen.

 

Links:

Bildquelle: 
bilder.tibs.at/

Suchen