BIBLIOFiT - Methoden für die Schulbibliothek

Bildquelle: SCHULE DES LESENS

Die SCHULE DES LESENS legt mit dem Heft BIBLIOFiT ein neues didaktisches Konzept für die Arbeit in der Schulbibliothek vor. Die Bibliothek wird heute als Lernort gesehen, wo Schüler/innen entscheidende Kompetenzen erwerben, um in unserer Wissensgesellschaft zu bestehen.

Die beiden Autoren Reinhold Embacher und Raimund Senn verwirklichten mit BIBLIOFiT eine umfangreiche Aufgabensammlung von 25 unterschiedlichen Methoden für jede Bibliothek (aber auch für die Freiarbeit, für die Planarbeit, für das Offene Lernen, für den Einsatz in Stationsbetrieben u.Ä.), da die Aufgaben nicht an bestimmte Buchtitel gebunden sind.

Das Heft orientiert sich außerdem an vielen Bildungsstandards D4 wie auch D8 und geht dabei weit über den Bereich Lesen hinaus.

Die Schüler/innen beschäftigen sich u. a. mit Tabellen, Mindmaps, Schnittmengen, Plakaten, Filmstreifen, Standbildern, Planquadraten, Registern, Schlüsselwörtern, Lexika ... und stellen selbständig eigene Produkte ihres Lernens her.

Konzept

Allen Methoden-Aufbereitungen in BIBLIOFiT gemeinsam ist die Abfolge von Aufgabenblatt, Informationsblatt und Kopiervorlage.

Dabei gibt das Aufgabenblatt den Rahmen und den Ablauf der Übung Schritt für Schritt vor. Das Informationsblatt stellt die jeweilige Methode vor und zeigt ihren Einsatz exemplarisch an einem Text bzw. Textfragment.

Die Kopiervorlage ist durchaus als differenzierendes Element gedacht. Während sie bei den anfänglichen Einsätzen der jeweiligen Methoden bzw. für leistungsschwächere Schüler/innen unverzichtbar scheint, kann ihre Verwendung später bzw. für leistungsstärkere Schüler/innen entfallen.

Das durchgängig in Farbe gedruckte Heft ist so zusammengestellt, dass Aufgaben- und Infoblatt gemeinsam herausgeschnitten und laminiert werden können. Die Kopiervorlagen werden dagegen zum kostenlosen Download angeboten.

Einsatz im Unterricht

Es bietet sich an, die Methoden differenzierend im Unterricht einzusetzen und im Laufe eines Schuljahres oder eines noch längeren Zeitraums jedes einzelne Kind fit für Kompetenzbereiche wie Informieren, Präsentieren, Reflektieren etc. zu machen. Eine Can-do-Liste hilft dabei, den Überblick zu behalten.

Außerdem können die mustergültig abgebildeten Methoden auch zur Vermittlung und Illustration einzelner Arbeitsschritte dienen.

Adressat/innen des Heftes BIBLIOFiT sind Schulbibliothekar/innen ebenso wie Fachlehrer/innen. Erstere kann es in ihrem Bemühen unterstützen, die Schulbibliothek erfolgreich und nachhaltig als schulisches Lernzentrum zu etablieren, den Fachkolleg/innen kann es als Impuls und Anleitung dienen, den Mehrwert der Lese- und Methodenförderung für ihr Fach zu erkennen und zu lukrieren.

Embacher & Senn
BIBLIOFiT
Methoden für die Schulbibliothek
56 S. in Farbe

Bestellung

Vorschau

Embacher & Senn
BIBLIOFiT
Methoden für die Schulbibliothek - Kopiervorlagen
30 S.

Download

Kontakt: schuledeslesens@tsn.at

.

Bildquelle: 
SCHULE DES LESENS
AnhangGröße
bibliofit-kopiervorlagen.pdf1.66 MB

Suchen
AHS-Kultur