Aktion Verzicht 2011 - Impulse zur Fastenzeit - 9. März bis 23. April 2011

Logo Aktion Verzicht (aktion-verzicht.net)

Weniger ist mehr - das gilt auch für Kinder und Jugendliche. Die 11. Aktion Verzicht setzt dazu wieder einen Impuls in der Fastenzeit. 70.000 Tiroler/innen, darunter sehr viele Lehrer/innen und Schüler/innen machen jedes Jahr mit. Wir freuen uns auch heuer wieder über Ihre Teilnahme!

Sie benötigen für die Durchführung das Plakat (pro Klasse) und die Verzichtsscheine (pro Schüler/in). Wir ersuchen um Schulbestellungen, sofern möglich. Das Material ist kostenlos, das Porto trägt kontakt+co. (Quelle: Kontakt & Co)

Brauchen wir, was wir haben? Haben wir, was wir brauchen?

Die TeilnehmerInnen an der Aktion Verzicht werden aufgerufen, in den sechs Wochen zwischen Aschermittwoch und Ostern komplett oder teilweise auf Alkohol, Süßigkeiten oder andere Konsumgüter bzw. Gewohnheiten zu verzichten.

In der Fastenzeit auf etwas zu verzichten, bietet die Möglichkeit, gewohnte Verhaltensmuster aufzubrechen und für sich neue Sichtweisen zu entdecken, die Kontrolle über die eigenen Wünsche und Handlungen zu erproben sowie das eigene Durchhaltevermögen zu testen.

Ziel ist die Auseinandersetzung mit den eigenen Gewohnheiten und Verhaltensmustern; sich von diesen eine Zeit lang zu distanzieren und in der Folge ein besseres Gespür für sich selbst und eine Sensibilität für die eigene Lebensweise zu entwickeln. Und mit Sicherheit ist der Verzicht eine persönlich anregende Erfahrung und Bereicherung.

Bewährte Materialien

Mit den Impulskarten für die Familien, den Arbeitsplakaten für Schulen oder dem Verzichtschein stehen gute Begleiter für das Verzichtsexperiment zur Verfügung.

Verzichten und zugleich Gutes tun

Wir schlagen außerdem vor: Das durch den Verzicht „Ersparte” wird für einen guten Zweck verwendet. Im Rahmen der Mitmach-Aktion (siehe hinten) kann man anderen oder sich selbst etwas Gutes tun.
 

Weiterführende Links:

Suchen