90. Geburtstag von Dr. Hugo Portisch

Hugo Portisch
Bildquelle: Von Martin Majnaric/Fotoredaktion ORF - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=29738067

Dr. Hugo Portisch wurde am 19. Februar 1927 in Bratislava geboren und verbrachte seine Schulzeit ebendort. In Bratislava (früherer Name: Pressburg) wurde damals Deutsch, Ungarisch und Slowakisch gesprochen. Nach Kriegsende übersiedelten seine Eltern 1945 nach St. Pölten, der Heimatstadt des Vaters, während der Sohn weiterhin das deutsche Gymnasium in Pressburg besuchte. Sein Reifezeugnis erhielt er ohne formale Prüfung am 4. April 1945 wenige Stunden, bevor die Rote Armee in die Stadt einmarschierte. Nach Kriegsende konnte die Familie nicht mehr nach Pressburg zurückkehren, Hugo Portisch studierte an der Universität Wien Geschichte, Germanistik, Anglistik und Publizistik. 1951 schloss er sein Studium als Dr. phil. ab.

Bereits 1947 begann er als Redaktionseleve (frz. élève = Schüler) in der Redaktion des St. Pöltener Pressevereins, später war er bei der Wiener Tageszeitung im außenpolitischen Ressort tätig und durfte 1950 als einer von 10 österreichischen Journalisten einen sechsmonatigen Journalistenkurs in Amerika absolvieren, der von den USA finanziert wurde. Portisch arbeitete dort als Praktikant u.a. bei der New York Times und der Washington Post. 1953 war er stellvertretender Leiter des österreichischen Informationsdiensts in New York und begleitete Bundeskanzler Julius Raab bei seinem USA-Besuch, da der Bundeskanzler nicht Englisch sprach.

Ab 1954 arbeitete Portisch beim Neuen Kurier, 1958 avancierte er zum Chefredakteur und war zugleich auch beim Bayrischen Fernsehen tätig. Nach dem Rundfunkvolksbegehren von 1964 holte ihn ORF-Generalintendant Gerd Bacher 1967 zum Österreichischen Rundfunk, wo Portisch als Chefkommentator fungierte. Später war er für viele Jahre Auslandskorrespondent des ORF in London und schrieb auch einige Bücher, die z.T. Bestseller wurden.
 
Bekannt wurde der 90-jährige Jubilar vor allem durch die aus seinen Büchern resultierenden Fernsehsendungen, die Weltpolitisches und die Geschichte Österreichs behandeln. Die DVD zu Österreich I erreichte z.B. Platin- und die DVD zu Österreich II Gold-Status.
 
Verwendete Quelle:
 

Weblinks: 

Bildquelle: 
Von Martin Majnaric/Fotoredaktion ORF - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=29738067

Suchen