6. Salzburg Summer School – Geht und gibt’s: Schule und Unterricht entwickeln

Salzburg Summer School
Bildquelle: Paris Lodron Universität Salzburg

Vom 03. bis 04. September 2018 findet die Salzburg Summer School 2018 statt. Es wird ein umfassendes und vielfältiges Sommerfortbildungsprogramm zum Thema "Geht und gibt's: Schule und Unterricht entwickeln" angeboten.
 
Insbesondere jene Aufgaben- und Tätigkeitsbereiche von Lehrkräften stehen im Vordergrund, welche eine Sicherung von Lern(fortschritt)en bei SchülerInnen ermöglichen und gewährleisten. Zu folgenden Themenbereichen werden Fortbildungen in Form von Kursen, Vorträgen, Workshops und kollegialen Austauschrunden angeboten:
  • Schul- und Unterrichtsentwicklung (Lernerfahrungen und Lernergebnisse, Lernen und Lehren, Lebensraum Klasse und Schule, Schulpartnerschaft und Außenbeziehungen)
  • Unterrichtsgestaltung (Classroom Management, Lerncoaching-Tools, COOL, Bewegtes Lernen)
  • Digitale und neue Medien (Tablet, Smartphone, Apps, Tools)
  • LehrerInnengesundheit (Psychische Gesundheit, Rückentraining) 
  • Präsentation und Kommunikationstechniken (Stimm-, Ausdrucks-, Präsentationstraining)
  • u.v.m.
Zielgruppe:
Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer, PädagogInnen aus Kindergärten, SchulpsychologInnen/-sozialarbeiterInnen, Lehrende aus weiterführenden Bildungseinrichtungen aus ganz Österreich
 
Veranstaltungsort:
5020 Salzburg
 
Details zum Programm und weiterführende Informationen unter www.salzburgsummerschool.sbg.ac.at
 
Anmeldung für Landes-/Bundeslehrerinnen und -lehrer bis 31. Mai 2018 direkt über https://www.ph-online.ac.at/phsalzburg/webnav.ini
 
Anmeldung für Lehramtsstudierende, PädagogInnen aus Kindergärten, SchulpsychologInnen/-sozialarbeiterInnen sowie Lehrende weiterführender Bildungseinrichtungen
bis 14. Juni 2018 über www.salzburgsummerschool.sbg.ac.at/anmeldung
 
Quelle:
Paris Lodron Universität Salzburg
School of Education
Geschäftsstelle für Fort- und Weiterbildung
Erzabt-Klotz-Straße 1
5020 Salzburg
 
Interessante Links zur Veranstaltung:

 

Bildquelle: 
Paris Lodron Universität Salzburg

Suchen