ORF - Wissenschaft

Der Stammbaum der Planeten

ORF-Wissenschaft - So, 03. Sep. 2017
Seit elf Jahren besteht unser Sonnensystem nur noch aus acht Planeten. Aber wer von ihnen ist der Senior und wer der Junior? Forscher arbeiten nun an einem Stammbaum. Sie haben geklärt, wer das älteste Familienmitglied ist.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

20. Todestag eines Unermüdlichen

ORF-Wissenschaft - Fr, 01. Sep. 2017
Vor 20 Jahren, am 2. September 1997, ist der Psychiater Viktor Frankl gestorben. Der Holocaust-Überlebende und Begründer der „Logotherapie und Existenzanalyse“ war überzeugt, dass das Leben niemals seinen Sinn verliert. Seine theoretischen Ansätze sind noch heute aktuell.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Studium: Teuer, noch bevor es losgeht

ORF-Wissenschaft - Fr, 01. Sep. 2017
Geht es um die Uni-Aufnahmetests, verlassen sich viele Bewerber nicht nur auf ihr Allgemeinwissen. Sie investieren in Skripten, Probetests und Vorbereitungskurse. Kosten, die für einige zum Knackpunkt bei der Studienwahl werden könnten.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Exoplaneten: Hinweise auf Wasser entdeckt

ORF-Wissenschaft - Fr, 01. Sep. 2017
In unserer kosmischen Nachbarschaft haben Forscher bei Planeten Hinweise auf Wasser gefunden. Sie umkreisen ihren Stern in der bewohnbaren Zone - und sind nur 40 Lichtjahre von der Erde entfernt.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Wenn Autosticker zu uns sprechen

ORF-Wissenschaft - Fr, 01. Sep. 2017
Ob „Ich bremse für Tiere“ oder „Love Trumps Hate“: Auf 17.000 Autokilometer hat ein US-Forscher Autosticker untersucht. Das Ergebnis seiner Befragung: Die Pickerl erzeugen beim Leser das dringende Bedürfnis, den Autobesitzer einzuordnen.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Was Bienen zu Arbeiterinnen macht

ORF-Wissenschaft - Fr, 01. Sep. 2017
Ob Bienenlarven zu Königinnen oder zu Arbeiterinnen werden, entscheidet das Futter. Forscher haben nun pflanzliche Moleküle im Futter der späteren Arbeitsbienen entdeckt, die deren Entwicklung steuern.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Experiment: Forscher erwärmen Meeresboden

ORF-Wissenschaft - Do, 31. Aug. 2017
Die Folgen des Klimawandels werden für gewöhnlich mit Simulationen untersucht. Forscher haben nun einen besonderes Experiment gemacht und Teile des antarktischen Meeresbodens erwärmt. Ihre Ergebnisse sind besorgniserregend.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Feuchtgebiete schützen vor Hurrikan-Schäden

ORF-Wissenschaft - Do, 31. Aug. 2017
Hurrikan „Harvey“ hat in Texas zu großen Überschwemmungen geführt. Ohne Feuchtgebiete vor der Küste wären die Schäden wohl noch schlimmer. Das zeigt eine neue US-Studie.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Asteroidenexperte Köberl mahnt Notfallpläne ein

ORF-Wissenschaft - Do, 31. Aug. 2017
Morgen Freitag wird der mehr als vier Kilometer große Asteroid „Florence“ an der Erde vorbeifliegen – in sicherer Distanz von sieben Millionen Kilometern. Dennoch mahnt der Asteroidenexperte Christian Köberl für die Zukunft globale Notfallpläne ein.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

„Zweiter Weltkrieg noch nicht vorbei“

ORF-Wissenschaft - Do, 31. Aug. 2017
Trotz erbitterter Feindschaften hat sich in Europa nach dem Zweiten Weltkrieg eine gemeinsame Erinnerungskultur entwickelt. In China, Japan und Korea ist das bisher kaum der Fall. Der Krieg ist hier noch nicht Geschichte, sondern geht in gewisser Weise bis heute weiter.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Risikoforscher Wolfgang Kromp ist 75

ORF-Wissenschaft - Do, 31. Aug. 2017
„Das Wunschdenken eines Wahnsinnigen“ nannte Wolfgang Kromp einmal seine Vorstellungen zum Umgang mit Atomkraft scherzhaft. Heute feiert der österreichische Physiker, der sich seit über 30 Jahren für Sicherheit in Atomkraftwerken einsetzt, seinen 75. Geburtstag.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

USA: Gentherapie gegen Krebs zugelassen

ORF-Wissenschaft - Do, 31. Aug. 2017
In den USA ist erstmals eine Gentherapie gegen eine bestimmte Krebsart zugelassen worden. Dabei werden dem Patienten Immunzellen entnommen und im Labor gentechnisch so verändert, dass sie auf Krebszellen anspringen.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Fast 400 neue Arten im Amazonas-Gebiet gefunden

ORF-Wissenschaft - Do, 31. Aug. 2017
Die Umweltorganisation WWF hat im Amazonasgebiet fast 400 neue Tier- und Pflanzenarten gefunden. Darunter befinden sich kleine Primaten, Sperlingsvögel, Froschlurche und sogar eine neue Delfinart.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Sternexplosion vor 600 Jahren aufgeklärt

ORF-Wissenschaft - Do, 31. Aug. 2017
Am 11. März 1437 haben koreanische Astronomen eine Leuchterscheinung am Himmel beobachtet. Nun haben US-Forscher aufgeklärt, was damals genau geschehen ist.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Baudelaire: Vater der modernen Lyrik

ORF-Wissenschaft - Mi, 30. Aug. 2017
Vor 150 Jahren, am 31. August 1867, ist der französische Dichter Charles Baudelaire gestorben. Seine „Blumen des Bösen“ - ein Panorama des Hässlichen in poetischer Form - brachten ihn einst vor Gericht. Heute gilt er als Vater der europäischen Lyrik der Moderne.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Warum Jugendliche „klassische“ Berufe wählen

ORF-Wissenschaft - Mi, 30. Aug. 2017
Mädchen werden Frisörin oder gehen in den Einzelhandel, Burschen machen ihre Lehre beim Kfz-Mechaniker oder Elektriker. Noch immer wählen die meisten Jugendlichen einen geschlechtstypischen Lehrberuf. Psychologinnen haben die Gründe erforscht.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Eine Ameise namens Obama

ORF-Wissenschaft - Mi, 30. Aug. 2017
Dem früheren US-Präsident Barack Obama ist eine besondere Ehre zuteil geworden: Forscher haben eine Ameisenart nach Obama benannt. Zasphinctus obamai wurde im Kakamega Forest National Park in Kenia gefunden, der in der Nähe des Dorfes von Obamas Vorfahren liegt.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Gesund: Weniger Zucker, genug Fett

ORF-Wissenschaft - Mi, 30. Aug. 2017
Fett oder Zucker – was ist ungesünder? Daran scheiden sich die Geister. Die Antwort liegt irgendwo in der Mitte, wie eine internationale Studie nun zeigt: Nicht zu viele Kohlenhydrate und nicht zu wenig Fett wären für die Gesundheit ideal.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

John-Stewart-Bell-Preis für Zeilinger

ORF-Wissenschaft - Mi, 30. Aug. 2017
Der Quantenphysiker und Präsident der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW), Anton Zeilinger, wurde mit dem John-Stewart-Bell-Preis ausgezeichnet. Er wird alle zwei Jahre für große Fortschritte in der Quantenphysik vergeben
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Sonar stört Schnabelwale beim Fressen

ORF-Wissenschaft - Mi, 30. Aug. 2017
Sonare von Schiffen oder Hubschraubern verändern das Tauchverhalten von Cuvier-Schnabelwalen und stören bei der Futtersuche, berichten Forscher. Sie hatten 16 Tiere ausgestattet und beobachtet, wie die Wale auf Sonargeräusche militärischer Übungen reagieren.
Kategorien: ORF - Wissenschaft