ORF - Wissenschaft

Eisbären werden immer hungriger

ORF-Wissenschaft - Do, 01. Feb. 2018
Eisbären verbrauchen mehr Energie als bisher angenommen. Ursache dafür ist laut neuer Studie die Klimaerwärmung, die ihre Jagd immer anstrengender macht. Viele Bären schaffen es so nicht mehr, sich die notwendigen Fettreserven für den Winter anzufressen.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Zahlreiche „lokale“ Beschränkungen möglich

ORF-Wissenschaft - Do, 01. Feb. 2018
Die geplante Neuregelung der Uni-Finanzierung ermöglicht neue „lokale“ Zugangsbeschränkungen. Allein an der Uni Wien könnten nach derzeitigem Stand bis zu zehn Bachelor-Studien mit Eingangshürden versehen werden.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Spenderleber lebt 24 Stunden ohne Körper

ORF-Wissenschaft - Do, 01. Feb. 2018
Organe von Spendern sollten vor einer Verpflanzung möglichst „frisch“ sein. In Innsbruck wurde heute ein Gerät vorgestellt, das eine Spenderleber 24 Stunden lang außerhalb des Körpers am Leben erhalten kann – doppelt so lange wie bisher möglich.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

2015 hatten 340.000 Österreicher Krebs

ORF-Wissenschaft - Do, 01. Feb. 2018
Am Sonntag ist internationaler Welt-Krebstag. Statistik Austria veröffentlichte deshalb die aktuellen Krankheitszahlen für Österreich: Ende 2015 lebten demnach 340.840 Personen mit einer Krebsdiagnose, 39.906 erkrankten 2015 neu.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Forscher hoffen auf weitere Abstimmung

ORF-Wissenschaft - Do, 01. Feb. 2018
Einmal direkte Demokratie, immer direkte Demokratie - auf diesen Slogan lässt sich die Hoffnung der britischen Vereinigung „Scientists for EU“ reduzieren. Sobald ein „Brexit“-Deal ausgehandelt ist, müsse noch einmal abgestimmt werden.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Wie Graugänse im Winter Energie sparen

ORF-Wissenschaft - Do, 01. Feb. 2018
Wenn es im Winter ungemütlich kalt und früh finster wird, senken Graugänse ihre Körpertemperatur und Herzschlagrate, um Energie zu sparen, fanden österreichische Forscher heraus.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Lauch im Kampf gegen Tuberkulose

ORF-Wissenschaft - Do, 01. Feb. 2018
Lauch ist für die meisten eher Kochzutat als Medikament. Britische Forscher haben nun in einer Zierlauchart ein Molekül gefunden, das die Behandlung von Tuberkulose revolutionieren und Antibiotikaresistenzen bekämpfen könnte.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Langes Stehen hilft beim Abspecken

ORF-Wissenschaft - Do, 01. Feb. 2018
Stehpulte zum Arbeiten sind seit Längerem beliebt - sie sollen vor allem dem Rücken Gutes tun. Helfen sie auch beim Abnehmen? Im Prinzip ja, lautet die Antwort US-amerikanischer Kardiologen.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

USA wollen Forschung für saubere Energie kürzen

ORF-Wissenschaft - Do, 01. Feb. 2018
Das US-Präsidialamt will einem Zeitungsbericht zufolge die Forschungsausgaben für erneuerbare Energien und Energieeinsparung im Haushaltsjahr 2019 um fast drei Viertel kürzen.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Schon Zellen „leiden“ unter Lärm

ORF-Wissenschaft - Mi, 31. Jan. 2018
Lärm schadet der Gesundheit: Wie Experimente japanischer Forscher zeigen, reagieren schon ganz normale Gewebszellen auf laute Geräusche. Durch den Lärm werden sie „schlapp“ und stellen weniger Proteine her.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Hongkong verbietet Handel mit Elfenbein

ORF-Wissenschaft - Mi, 31. Jan. 2018
Nach China hat sich nun auch Hongkong entschieden, den Handel mit Elfenbein zu verbieten. Wie der Legislativrat der chinesischen Sonderverwaltungszone entschied, soll das Verbot ab dem Jahr 2021 gelten.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Mit Big Data gegen Diabetes

ORF-Wissenschaft - Mi, 31. Jan. 2018
Studien mit Massendaten - also Big Data - sind ein Hoffnungsgebiet der Medizin. Mit ihrer gezielten Analyse könnte etwa Diabetes künftig besser behandelt und in manchen Fällen sogar verhindert werden.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Forscher entwickeln Nano-Krebstherapie

ORF-Wissenschaft - Mi, 31. Jan. 2018
Die Krebsmedizin tritt in ein neues Zeitalter: Nanotechnologie soll Diagnosen noch genauer machen und völlig neuartige Behandlungen ermöglichen. Das Ziel: maßgeschneiderte Krebstherapien für jeden Patient und jede Patientin.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Drei Mondphänomene auf einmal

ORF-Wissenschaft - Mi, 31. Jan. 2018
Der Mond zeigt sich heute gleich dreimal von einer besonderen Seite: als Supermond, als „Blue Moon“ sowie als Mondfinsternis. Eine Kombination dieser Phänomene gab es zuletzt vor 35 Jahren. Die Mondfinsternis ist allerdings in Österreich nicht zu sehen.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

China schickt Erdbeben-Satellit ins All

ORF-Wissenschaft - Mi, 31. Jan. 2018
Mit einem neuen Satelliten will China elektromagnetische Phänomene in der Atmosphäre untersuchen, die bei Erdbeben auftreten. Der Start in der Wüste Gobi ist für den 2. Februar geplant. Grazer Forscher haben ein Magnetometer für die Sonde beigesteuert.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Ein Schwertwal lernt „sprechen“

ORF-Wissenschaft - Mi, 31. Jan. 2018
Nicht nur Papageien, auch Orcas können Hallo sagen. Den Beweis lieferte nun erstmals ein internationales Forscherteam. Die Wissenschaftler zeigten: Die Tiere sind den Menschen beim „Sprachelernen“ weit ähnlicher als gedacht.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Krebs: Überlebenschancen steigen

ORF-Wissenschaft - Mi, 31. Jan. 2018
Die Wahrscheinlichkeit, eine Krebserkrankung zu überleben, ist seit dem Jahr 2000 weltweit gestiegen. Auch in Österreich. Wie eine neue Studie zeigt, bestehen allerdings große Unterschiede zwischen Ländern und Krebsarten.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Freundschaft zeigt sich auch im Gehirn

ORF-Wissenschaft - Di, 30. Jan. 2018
Gleich und gleich gesellt sich gern - für Freundschaften scheint das definitiv zu gelten. Dass Freunde die Welt auf recht ähnliche Weise wahrnehmen und verarbeiten, zeigen nun sogar Gehirnbilder.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Neue Beschränkungen, bekannte Reaktionen

ORF-Wissenschaft - Di, 30. Jan. 2018
Die von der Regierung geplante Neuregelung der Universitätsfinanzierung und des Hochschulzugangs sorgen für gewohnte Reaktionen. Rektoren und Professoren begrüßen die Änderungen, SPÖ und ÖH äußerten sich ablehnend.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Polen: Historiker warnt vor Geschichtsverfälschung

ORF-Wissenschaft - Di, 30. Jan. 2018
Ein Historiker der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem hat ein neues polnisches Gesetz zur Bezeichnung von NS-Vernichtungslagern kritisiert. „Das ist ein antidemokratisches Gesetz, dessen Ziel es ist, die Geschichte umzuschreiben“, so David Silberklang.
Kategorien: ORF - Wissenschaft