ORF - Wissenschaft

Zehn Jahre Columbus im All

ORF-Wissenschaft - Mi, 07. Feb. 2018
Europas Wissenschaft verfügt mit Columbus über ein Versuchslabor, in dem 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche Schwerelosigkeit herrscht – ein Paradies für Materialforscher, Chemiker und Astrobiologen. Am 7. Februar 2008 wurde Columbus ins All geschossen.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Mediziner: Musizieren stärkt Mitgefühl

ORF-Wissenschaft - Di, 06. Feb. 2018
Musizieren, Theaterspielen oder Zeichnen - Medizinstudenten sollten sich neben ihrer Ausbildung mit musischen Fächern beschäftigen. Das stärkt ihr Mitgefühl für zukünftige Patienten und schützt vor Erschöpfung, wie eine Befragung nahelegt.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Scharnierschildkröte ist „Zootier des Jahres“

ORF-Wissenschaft - Di, 06. Feb. 2018
Die Scharnierschildkröte ist zum „Zootier des Jahres 2018“ gewählt worden. Die sechs Exemplare im Tiergarten Schönbrunn sind 2012 vom Zoll beschlagnahmt worden. Der illegale Handel ist eines der größten Probleme für die hochbedrohten Tiere
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Kohle aus Klärschlamm

ORF-Wissenschaft - Di, 06. Feb. 2018
Klärschlamm gibt es mehr als genug. Er könnte genutzt und in Brennstoff „verwandelt“ werden. Wiener Forscher haben nun ein Verfahren aus der Lebensmittelindustrie adaptiert, um aus Klärschlamm effizient Kohle zu gewinnen.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Virtueller Wurm lernt balancieren

ORF-Wissenschaft - Di, 06. Feb. 2018
Wegen der Einfachheit seines Nervensystems ist der kleine Fadenwurm C. elegans ein beliebtes Studienobjekt. Forscher haben seine neuronalen Verdrahtungen nun in den Computer übertragen und dem virtuellen Tier beigebracht, einen Stab zu balancieren.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Manche Gütesiegel wenig vertrauenswürdig

ORF-Wissenschaft - Di, 06. Feb. 2018
Auf zahlreichen Produkten in heimischen Supermärkten prangen Gütesiegel, die vorgeben, besonders umweltfreundlich hergestellt worden zu sein. Manche halten nicht, was sie versprechen, kritisiert Greenpeace in einem heute erschienenen Bericht.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Ozonschicht wird doch dünner

ORF-Wissenschaft - Di, 06. Feb. 2018
Dank des Verbots von schädlichen Chemikalien erholt sich die Ozonschicht zwar langsam, aber stetig, waren sich Experten bisher einig. Eine neue Studie zeigt: Abseits der Pole nimmt sie in manchen Luftschichten weiterhin ab. Die Gründe sind unklar.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Ein Sportwagen fliegt zum Mars

ORF-Wissenschaft - Di, 06. Feb. 2018
Die US-amerikanische Raumfahrtfirma SpaceX will die bisher größte und stärkste Rakete ins All schicken. „Falcon Heavy“, so ihr Name, soll heute Abend vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral aus in Richtung Mars aufbrechen. Mit dabei: ein Auto.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Invasion der Krebsklone

ORF-Wissenschaft - Mo, 05. Feb. 2018
Der Marmorkrebs breitet sich rasant aus und gefährdet mittlerweile ganze Ökosysteme. Ein Blick in sein Erbgut fördert Erstaunliches zutage: In den Seen und Flüssen sind offenbar nur Klone unterwegs.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Forscher entdecken Spinne mit Schwanz

ORF-Wissenschaft - Mo, 05. Feb. 2018
In einem Bernsteinstück haben Wissenschaftler eine rund 100 Millionen Jahre alte Spinne entdeckt. Der Fund ist äußerst ungewöhnlich: Denn die Spinne besitzt einen Schwanz.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Topforscher Penninger verlässt Österreich

ORF-Wissenschaft - Mo, 05. Feb. 2018
Josef Penninger gilt als eines der Aushängeschilder der heimischen Wissenschaft: Nun verlässt der Direktor des Instituts für Molekulare Biotechnologie (IMBA) das Land: Er folgt einem Ruf nach Kanada.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Australien plant riesiges „virtuelles Kraftwerk“

ORF-Wissenschaft - Mo, 05. Feb. 2018
Rund 50.000 Wohnhäuser im australischen Bundesstaat South Australia sollen mit Sonnenkollektoren und Tesla-Batterien ausgestattet werden. Geplant sei, die Gebäude miteinander zu vernetzen und zum „größten virtuellen Kraftwerk der Welt“ zu machen.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Polen: Die Folgen des Holocaust-Gesetzes

ORF-Wissenschaft - Mo, 05. Feb. 2018
Der polnisch-amerikanische Historiker Jan Gross befürchtet eine einschüchternde Wirkung auf Lehre, Forschung und Medien durch das jüngst in Polen verabschiedete Holocaust-Gesetz.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Luftverschmutzung: Felder erzeugen Abgase

ORF-Wissenschaft - So, 04. Feb. 2018
US-Forscher haben in Kalifornien eine bisher völlig unterschätzte Quelle von Stickoxiden entdeckt: Die schädlichen Gase entweichen auch aus Feldern und Äckern - und zwar in riesigen Mengen.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Spechte erleiden doch Hirnschäden

ORF-Wissenschaft - Fr, 02. Feb. 2018
Rein äußerlich scheint Spechten ihr heftiges Klopfen nichts anzuhaben. Daraus schloss man bisher, dass das Gehirn der Tiere keinen Schaden daran nimmt. Eine neue Studie widerspricht: Es finden sich doch Spuren der Erschütterung.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Der Libanon vor 6.000 Jahren

ORF-Wissenschaft - Fr, 02. Feb. 2018
Von den Phöniziern über die Römer bis zu den Kreuzfahrern: In der libanesischen Hafenstadt Sidon haben sie alle ihre Spuren hinterlassen. Archäologen haben nun bis zu 6.000 Jahre alte Fundstücke entdeckt - und die schreiben die Geschichte des Libanon neu.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Plattform zum „Gedenkjahr 2018“ online

ORF-Wissenschaft - Fr, 02. Feb. 2018
2018 ist das Jahr der Jubiläen. Auf einer Internetplattform der Österreichische Mediathek sind ab sofort Zeitdokumente aus 1918, 1938, 1968 und 1988 für alle zugänglich.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Vitamin A für Kühe gegen Milchallergie

ORF-Wissenschaft - Fr, 02. Feb. 2018
Wenn Kleinkinder eine Kuhmilchallergie entwickelt, klingt sie meist bis zum Erwachsenenalter ab, aber das Risiko für Allergieerkrankungen bleibt erhöht. Die allergische Reaktion könnte durch ausreichend Vitamin A im Tierfutter verhindert werden, berichten Forscher.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Ratten betreiben „Tauschhandel“

ORF-Wissenschaft - Fr, 02. Feb. 2018
Nicht nur Menschen tauschen Waren und Dienstleistungen, sondern auch Wanderratten sind dazu in der Lage. Laut einer Studie „bezahlen“ sie vorangegangenes Füttern mit Fellpflege und umgekehrt.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Hoffnung auf Alzheimer-Bluttest

ORF-Wissenschaft - Fr, 02. Feb. 2018
Neue Hoffnung auf Früherkennung von Alzheimer: Forscher haben nach eigenen Angaben bedeutende Fortschritte bei der Entwicklung eines Bluttests gemacht. In einer Vorstudie lag die Treffsicherheit des Tests demnach bei 90 Prozent.
Kategorien: ORF - Wissenschaft