ORF - Wissenschaft

Linkshänder bei schnellem Sport besser

ORF-Wissenschaft - Mi, 22. Nov. 2017
Wenn im sportlichen Wettkampf Sekundenbruchteile und blitzschnelle Reaktionen zählen, schlägt oft die Stunde der Linkshänder. Wie ein Studie nun zeigt, scheint für sie das Motto zu gelten: Je höher der Zeitdruck, desto besser.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Millionen Infektionen wegen Sparmaßnahmen

ORF-Wissenschaft - Di, 21. Nov. 2017
Seit 2005 unterstützen die USA den weltweiten Kampf gegen Malaria. Doch unter Donald Trump wird es drastische Kürzungen dieser Zahlungen geben. Nun drohen Millionen zusätzliche Infektionen und Hundertausende zusätzliche Todesfälle.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Klimaflüchtlinge im 19. Jahrhundert

ORF-Wissenschaft - Di, 21. Nov. 2017
Der Begriff des Klimaflüchtlings ist relativ neu. Wie eine Studie zeigt, waren klimatische Veränderungen aber schon vor 200 Jahren für viele Deutsche ein Auswanderungsgrund. Sie zogen ins „Land der unbegrenzten Möglichkeiten“.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Krebsrisiken: Rauchen ist am schlimmsten

ORF-Wissenschaft - Di, 21. Nov. 2017
US-Forscher haben eine Rangliste der größten Krebsrisiken erstellt: Die mit Abstand meisten Tumore entstehen durch Tabakrauch, gefolgt von Übergewicht und Alkoholkonsum.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Forscher entwickeln schwebende Nano-Uhr

ORF-Wissenschaft - Di, 21. Nov. 2017
Ein von Laserstrahlen in Schwebe gehaltenes Stäbchen, das sich wie der Zeiger einer Uhr dreht: Eine solche Nano-Uhr haben nun Wiener Physiker in ihrem Labor gebaut.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Insekten bedrohen alte Meister

ORF-Wissenschaft - Di, 21. Nov. 2017
Ab Mittwoch findet in Wien die erste Konferenz zum Kulturerbe Österreichs statt. Bei den „Heritage Science Days“ ist auch der Klimawandel ein Thema: Er bringt die Bestände von Museen in Gefahr.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Schulter-OPs oft überflüssig

ORF-Wissenschaft - Di, 21. Nov. 2017
Wenn es in der Schulter schmerzt, landen Patienten nicht selten auf dem Operationstisch. Eine Vergleichsstudie mit „Placebo-Operationen“ kommt jetzt zu dem Schluss: Viele dieser Eingriffe sind überflüssig.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Höchste ÖAW-Preise an Historikerin und Physikerin

ORF-Wissenschaft - Di, 21. Nov. 2017
Die höchsten Preise der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW) gehen in diesem Jahr an zwei Frauen: Die Historikerin Waltraud Heindl erhält den Wilhelm-Hartel-Preis, die Quantenphysikerin Francesca Ferlaino den Erwin-Schrödinger-Preis.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

„Raketen-Asteroid“ verblüfft Astronomen

ORF-Wissenschaft - Di, 21. Nov. 2017
Forscher haben zum ersten Mal den Durchflug eines Asteroiden aus einem anderen Sonnensystem beobachtet - und dabei Außergewöhnliches entdeckt: Der rasende Himmelskörper ist wie eine Rakete geformt.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Tauchen, ohne nass zu werden

ORF-Wissenschaft - Di, 21. Nov. 2017
Am Mono Lake - einem der ältesten Seen der USA - leben Millionen kleiner schwarzer Fliegen. Ohne nass zu werden, tauchen sie unter Wasser, um sich von Algen zu ernähren und Eier zu legen. Wie das funktioniert, haben Forscher nun geklärt.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Teamarbeit auf dem PISA-Prüfstand

ORF-Wissenschaft - Di, 21. Nov. 2017
Österreichische Schüler lösen Probleme im Team recht gut. Da zeigt ein neuer Test der PISA-Bildungsstudie. Auffällig im OECD-Vergleich: Mädchen verzeichnen in allen Ländern bessere Werte als Burschen.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Sprache und Gene wandern gemeinsam

ORF-Wissenschaft - Mo, 20. Nov. 2017
Sprache und Gene können sich mitunter gleich ausbreiten: Das zeigt eine neue Studie, die traditionelle Kulturen Indonesiens untersucht hat. Je nach Sitte, ob Männer nach der Heirat zur Familie der Frauen ziehen oder umgekehrt, wandern Sprache und Erbgut.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Kein „Studieren auf Österreichisch“

ORF-Wissenschaft - Mo, 20. Nov. 2017
Die Universitätenkonferenz (uniko) plädiert für Änderungen im Studienrecht. Unter anderem will sie die Zahl der Prüfungsantritte verringern und Konsequenzen für Studierende einführen, die jahrelang keine Prüfungen absolvieren.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Naturschutzbund fordert „Chance für den Wolf“

ORF-Wissenschaft - Mo, 20. Nov. 2017
In Österreich gibt es kaum Wölfe, aber auf dem Truppenübungsplatz Allentsteig (NÖ) hat sich ein Rudel niedergelassen. Mit der Rückkehr der Wölfe sind auch Ängste und Ablehnung verbunden. „Eine Chance für den Wolf“ fordert nun der Naturschutzbund in einer Petition.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Medien: „Einschläfernde Wirkung“

ORF-Wissenschaft - Mo, 20. Nov. 2017
Der UNO-Klimagipfel in Bonn ist vorbei, darüber wurde fast täglich berichtet. Eine Studie zur Pariser Konferenz vor zwei Jahren zeigt nun: Die Informationen kommen kaum beim Publikum an - und verringern paradoxerweise sogar die Bereitschaft, sich selbst zu engagieren.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Seit 1950 gibt es weniger Schnee

ORF-Wissenschaft - Mo, 20. Nov. 2017
In Österreich fällt weniger Schnee. Seit 1950 haben die Schneehöhen und die Dauer der Schneebedeckung in den meisten Regionen abgenommen, heißt es in einer neuen Studie.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Ungerechtigkeit als größte Bedrohung

ORF-Wissenschaft - So, 19. Nov. 2017
In Umweltfragen bauen die Österreicher Ängste ab - so das Ergebnis des Risikobarometers 2017. Die größte Bedrohung ist laut dieser Befragung die soziale Ungerechtigkeit, die stetig zunimmt. Der Klimawandel wird als Risiko unterschätzt.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

„Geist von Paris“ lebt weiter

ORF-Wissenschaft - Sa, 18. Nov. 2017
In der Nacht auf Samstag hat die UNO-Klimakonferenz in Bonn zum Schluss noch Verhandlungserfolge erzielt. Was viele erleichtert: Der „Geist von Paris“ sei trotz des von Donald Trump angekündigten Ausstiegs der USA noch lebendig.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Warum Trinken der Beziehung schadet

ORF-Wissenschaft - Fr, 17. Nov. 2017
Die Präriewühlmaus lebt monogam und ist - im Gegensatz zu anderen Nagern - auch alkoholischen Getränken zugeneigt. Bei häufiger Trunkenheit leidet allerdings ihr Liebesleben. Die Ursachen dafür könnten im Gehirn liegen.
Kategorien: ORF - Wissenschaft

Sand: Begehrt, aber knapp

ORF-Wissenschaft - Fr, 17. Nov. 2017
Sand ist ein wichtiger Bestandteil von Beton und Asphalt, genutzt wird er auch für Zahnpasta, Computerchips und Solaranlagen. Doch langsam wird der unscheinbare Rohstoff knapp. Wie viel Sand insgesamt noch zur Verfügung steht, weiß man nicht.
Kategorien: ORF - Wissenschaft